Verwendung von Cookies: 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen & Cookie-Richtlinien.
Akzeptieren
Schließen
Die Preise für die Produkte in deinem Warenkorb haben sich nicht geändert.
Die Preise für die Produkte in deinem Warenkorb haben sich geändert.

Avon gegen Brustkrebs

Seit 2002 setzt sich Avon Deutschland für den Kampf gegen Brustkrebs ein. Denn Brustkrebs ist die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen: In Deutschland gibt es circa 72.000 Neuerkrankungen und über 17.000 Todesfälle jedes Jahr. Dabei lässt sich Brustkrebs in 90 Prozent der Fälle dauerhaft heilen – vorausgesetzt, die Erkrankung wird frühzeitig erkannt. Für Avon ist es daher ein großes Anliegen, Frauen für dieses Thema zu sensibilisieren und auf die Wichtigkeit von Krebs-Früherkennung und Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam zu machen. Neben dem Verkauf der Charity-Kollektion SOLIDARITÄT steht vor allem ein Event im Zentrum des Engagements von Avon gegen Brustkrebs.

Die Tätigkeitsschwerpunkte: mamazone…

  • unterstützt, stärkt und berät Frauen mit Brustkrebs
  • engagiert sich für Qualität in Diagnostik, Therapie und Nachsorge
  • macht sich stark für eine frauengerechte Behandlung von Brustkrebs
  • fördert informierte und selbstbestimmte Patientinnen
  • will die Forschung voranbringen und fördert Vernetzung

Auf Info-Tour mit mamazone

Avon unterstützt im Kampf gegen Brustkrebs auch die Patientinnen-Initiative mamazone. Unter anderem finanziert das Beauty-Unternehmen das „mamazone-Mobil“, ein mit verschiedenen Anschauungsmaterialien ausgestattetes Fahrzeug, das regelmäßig zu Info-Touren durch Deutschland aufbricht. So gelangen Informationen über Brustkrebs dorthin, wo sie dringend benötigt werden, zum Beispiel auf Patiententagen an Kliniken oder auf Gesundheitsmessen.

Laufen gegen Brustkrebs - der Avon Frauenlauf

Seit 1984 findet in Berlin jedes Jahr der Avon Frauenlauf statt. Das Event ist etwas Besonderes, nicht nur weil es der größte Frauenlauf in Deutschland überhaupt ist, sondern auch weil das Motto der Veranstaltung lautet: „Laufen gegen Brustkrebs“. Rund 18.000 Mädchen und Frauen, gesunde und kranke, laufen mit um gemeinsam ein Zeichen gegen die Krankheit zu setzen.

Alle Avon Frauenläufe dienen der Spendensammlung: Jeweils zwei Euro jedes Teilnehmerbeitrages der vollzahlenden Läuferinnen geht in Berlin an den Härtefond der Berliner Krebsgesellschaft. Avon rundete den erzielten Spendenbetrag in den letzten Jahren immer auf 25.000 Euro auf.

Aufgrund der anhaltenden Pandemie, findet der nächste Lauf als VIRTUAL-Race statt. Deine Strecke und die Startzeit kannst du dabei völlig frei wählen, bist also weder an einen Ort noch an eine Tageszeit gebunden. Auch die Distanz hat kein Limit. Ob lockere 5 km oder einen sportlicher Halbmarathon, du hast die freie Wahl und bestimmst, wie lang dein Lauf wird.

Das Avon VIRTUAL-Race findet vom 13. bis zum 16. Mai statt und Anmeldungen sind schon jetzt unter https://strongwomen.virtual.scc-events.com/ möglich.

Avon gegen häusliche Gewalt

Avon liegt als „The Company for Women“ das Wohl von Frauen am Herzen und hat deshalb die Prävention von häuslicher Gewalt als einen Schwerpunkt im Rahmen des eigenen sozialen Engagements definiert. Seit 2004 ist Avon im Rahmen der Kampagne „Speak Out Against Domestic Violence“ gegen häusliche Gewalt aktiv. Durch den Verkauf von Charity-Produkten aus der Kollektion SOLIDARITÄT sammelt das Unternehmen Spenden und unterstützt damit Aktionen, um auf das Thema aufmerksam zu machen.

Starke Partnerschaft für Frauen

Für das Engagement gegen häusliche Gewalt hat Avon Deutschland einen starken Partner gefunden: UN Women Nationales Komitee Deutschland. Bereits seit 2004 kooperiert das Beauty-Unternehmen mit dem gemeinnützigen Verein. Im Zentrum der Aktivitäten gegen Gewalt an Frauen stehen die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für dieses Thema, Aufklärung, Hilfestellung für Betroffene sowie präventive Maßnahmen. Zuletzt wurde erfolgreich die Kampagne „Jeden dritten Tag“ umgesetzt: Plakate an U-Bahnhöfen sowie Online- und Social-Media-Anzeigen machten auf die Ausmaße von häuslicher Gewalt in Deutschland aufmerksam.

Hilfe-Hotline für Betroffene

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder immer noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung erhalten Betroffene, Angehörige und Freunde die Hilfe und Unterstützung, die sie benötigen – kostenfrei und anonym.

Die Fakten

Jede Frau hat das Recht auf ein Leben frei von Gewalt, Armut und Diskriminierung. Doch Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig. Dazu muss man nicht in fremde Länder schauen, wo Frauenhandel oder Zwangsverheiratung üblich sind. Auch in Deutschland ist vor allem häusliche Gewalt ein tiefgreifendes, gesellschaftliches Problem: So werden laut Bundesfamilienministerium rund 37 Prozent aller Frauen zwischen 16 und 85 Jahren mindestens einmal im Leben Opfer von körperlicher Gewalt oder Übergriffen.
Jeden dritten Tag stirbt eine Frau in Folge von häuslicher Gewalt.* Dabei umfasst der Begriff häusliche Gewalt den physischen, seelischen, sexuellen oder finanziellen Missbrauch und ist ein Problem, das jede(n) treffen kann: in jeder Gesellschaftsschicht, in jeder Region und unabhängig von Nationalität, Religion, Einkommen oder sexueller Orientierung.


Weitere Informationen findest du auch auf https://www.avon-blog.de/category/engagement/

*Studie des BKAs 2016: 2015 starben 130 Frauen in Folge von Gewalt in der Partnerschaft.

{{UI.LoadingMessage}}
[View|Representative_Attach_Not_Available]