Verwendung von Cookies: 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen & Cookie-Richtlinien.
Akzeptieren
Schließen
Die Preise für die Produkte in deinem Warenkorb haben sich nicht geändert.
Die Preise für die Produkte in deinem Warenkorb haben sich geändert.

Frauenpower – die Kraft der Weiblichkeit

Als vor über 100 Jahren die ersten AVON Beraterinnen in den USA mit dem Vertrieb von Kosmetik begannen, erträumte sich noch niemand die Veränderungen, die das kommende Jahrhundert bringen würden. Heute haben Frauen nicht nur das Recht zu wählen, sie führen auch Regierungen, Nationen und Unternehmen. Und sie haben längst gezeigt, wie weiblich Power sein kann!

Könnten wir in der Zeit zurückreisen, kämen wir wahrscheinlich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Vor gerade einmal 100 – 150 Jahren hatte die Frauen in den meisten europäischen Ländern kein Mitspracherecht in nationalen Angelegenheiten und träumten nur groß davon, mehr zu tun, als sich um Heim und Familie zu kümmern.

Napoleon ging sogar so weit zu sagen: "Nationen scheitern, wenn Frauen für öffentliche Angelegenheiten verantwortlich sind" – und brachte damit zur Sprache, was mit Sicherheit die meisten Männer zu der Zeit dachten.

Lebte er noch heute, hätte er längst zugeben müssen, wie falsch diese Einstellung war.

Die Geschichte der Emanzipation – woher kommt die weibliche Macht?

Denken wir an die Emanzipation der Frauen, fällt uns meist zuerst die Frauenbewegung ein – doch tatsächlich begann alles viel früher. Denn besonders in Europa und den westlichen Kulturen dominierten die Männer und trafen die meisten Entscheidungen.

Frauen haben aber in der Tat viele Stammesvölker angeführt, beispielsweise in Nordamerika. Es gab zahlreichen Stämme, in denen die Häuptlinge Frauen waren. In den Irokesenstämmen waren es zwar Männer, doch faktisch gehörte die politische Macht den Frauen. Sie bildeten Frauenräte und diese Organe trafen Entscheidungen und wählten den Häuptling, wohingegen Männer kein Wahlrecht hatten.

Was also in Europa als undenkbar galt, war tatsächlich anderswo die Norm.

Frauen wählen

1893 war Neuseeland das erste Land, in dem Frauen zur Wahl gingen. Australien folgte im Jahr 1902. 1913 erhielten sie dann in Norwegen das Wahlrecht und 1915 folgten Dänemark und Island dem Vorbild des Nachbarn. Die Anfänge waren dennoch nicht einfach – der Kampf für das Frauenwahlrecht wurde ins Lächerliche gezogen und verhöhnt und Frauen konnten dafür sogar verhaftet und eingesperrt werden. Die britische Frauenrechtlerin Emmeline Pankhurst beispielsweise musste für ihre Aktivitäten mehrmals ins Gefängnis.

Die Welt zu Füßen

Der Kampf für mehr Macht und Rechte wurde nicht nur von Feministinnen und Suffragetten ausgefochten, auch Prominente wie Schauspielerinnen und Popsängerinnen trugen ihren Teil dazu bei.

Ab den 1960er Jahren wollten mehr und mehr Frauen die bis dahin vorherrschenden Stereotypen durchbrechen und nicht mehr nur die "hübschen Anhängsel" sein. Gloria Gaynor, die beiden Sängerinnen von ABBA, Donna Summer oder Madonna sind nur einige Beispiele für starke Frauenfiguren in der Öffentlichkeit.

Ein aktuelles Beispiel, das in der Reihe dieser Vorreiterinnen folgt, ist Beyoncé, die besonders Mädchen auffordert, die Welt zu verändern. Und auch Männer sind starke Vertreter und Befürworter dieser Weltansicht. Der Dalai Lama, der spirituelle Führer Tibets, sagt: "Die Welt wird von westlichen Frauen gerettet werden."

Finde in deine Kraft!

Heute haben wir als Frauen die Möglichkeit zu werden, wer wir sein möchten. Wir können unserem Herzen folgen, unsere Unabhängigkeit und Schönheit gestalten und Einfluss auf die Welt nehmen. Wenn dir das noch schwerfällt, sieh dir an, welch schwierigen Wege andere Frauen vor dir gegangen sind. Du kannst das auch!

Jede von uns hat ihre ganz eigene Kraft und Stärke – manchmal ist sie unfassbar groß. Wir müssen ihr nur die Möglichkeit geben, sich zu entfalten! Wie du das machst? Fange klein an: Lippenstift und Nagellack in deiner Lieblingsfarbe, ein Duft, der dir Energie und Stärke gibt.

Mit Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl fängt alles an und so findest du Tag für Tag die Kraft, neue Schritte zu machen. So kann jeder Tag ein neuer Frauentag für dich sein. Die Welt braucht dich!

Mit deinen Freunden teilen

Weitere Artikel

{{::article.Title}}
{{::article.Title}}

{{UI.LoadingMessage}}
[View|Representative_Attach_Not_Available]